HELGA FIALA INSPIRIERT!

Hautpflege, Helga Fiala

Mehr Haltung: Von der Schönheit des aufrechten Ganges

26. August. 2019

Mehr Haltung: Von der Schönheit des aufrechten Ganges

Wenn es in Sachen Körperhaltung so etwas wie Trends gibt, dann ist der Rundrücken derzeit das absolute „Must-Have“. Ein Blick in die Modemagazine der letzten Jahrzehnte des vergangenen Jahrhunderts zeigt bei den Fashion- und Beauty-Anzeigen noch den aufrechten Gang und geraden Rücken. Ein halbes Jahrhundert später sind wir einen Degenerationsschritt weiter.

Körperhaltung hat Einfluss auf unsere Außenwirkung, unser Selbstbewusstsein und natürlich auch auf unser Wohlbefinden. Wer anderen aufrecht gegenübertritt,  findet mehr Anerkennung. Und in Sachen Erscheinungsbild und Attraktivität ist die aufrechte Körperhaltung der einfachste Weg, dem Alter eines auszuwischen.

Doch wie einfach ist es wirklich? Unser „Lebenspartner“  Smartphone dominiert oft unseren Auftritt und lässt uns mit hängenden Schultern, gekrümmten Nacken und Doppelkinn ganz schön alt aussehen. War es zuerst nur der "tech neck", der verspannte Hals, bedingt durch zu häufiges Starren auf das Mobiltelefon, so spricht man nun bereits vom "SmartPhone Body", der als Ergebnis intensiver Mobiltelefon-Nutzung fast den gesamten Oberkörper umfasst. Der zumeist gesenkte Kopf und der nach vorne geneigte Oberkörper verändern die gesamte Körperhaltung. Ein steifer Hals,   verkürzte Nackenmuskeln, zusammengekrümmte, nach vorn geneigte Schultern, eine geschwächte Bauchmuskulatur und verspannte Brustmuskeln sind die Folge. SmartPhone-Bodies sind in allen Alters- und Bevölkerungsgruppen anzutreffen.

Die Schönheit des aufrechten Ganges kann man jedoch wiedererlangen. Und nein – ich werde Ihnen keinesfalls Handyabstinenz und Entspannungsübungen auferlegen. Wie angenehm das Leben mit aufrechter Körperhaltung, gekräftigter Muskulatur und ohne Verspannungsschmerz sein kann, finden Sie selbst heraus. Der erste Schritt ist geschafft, wenn man seine Gewohnheiten hinterfragt – am Arbeitsplatz, im Alltag, in der Freizeit. Freiräume schaffen und diese bewusst für sich selbst nutzen – ohne den vermeintlich unverzichtbaren Lebenspartner. Und ohne Rundrücken und Doppelkinn.

Entspannende Me-Momente:

Die tägliche Beauty-Routine entspannt. Da der Alltag oft keinen Rhythmen mehr hat, helfen Rituale dabei, Struktur ins Leben zu bringen – wie das Auftragen der Tagescreme mit sanften Streicheleinheiten. 

Freiheit im Kopf schenkt Haltung – auch unter der Dusche: Das Gedankenkarussell abstellen, den Kopf frei duschen und alles abperlen lassen, während das Wasser läuft.  

Shiseido Body Creator Aromatic Bust Firming Complex Cream 75 ml
Sisley Baume-en-Eau à la Rose Noire Day Cream 50 ml
Clarins Eau Dynamisante Mousse Douche 150 ml