HELGA FIALA INSPIRIERT!

Detox, Helga Fiala

Nach dem Sündenfall

13. Januar. 2019

Nach dem Sündenfall

Wer die Weihnachtsfeiertage etwas intensiver genossen hat, geht gerne bussfertig mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr. Statt grauem Teint, Tränensäcken und Völlegefühl bitte wieder mehr Energie, ein klarer Teint und strahlende Augen. Nehmen Sie sich nicht zuviel vor, denn damit sind die Vorsätze auch schon wieder dahin. Planen Sie lieber eine unkomplizierte Detox-Kur für innen und außen. Und die ist kein Mirakel.

Entgiften ist mit einem Schuss Konsequenz nicht schwierig. 

Schritt 1: Umstellung der Trinkgewohnheiten. Tee statt Kaffee, Wasser statt allem anderen. Halten Sie das eine Woche durch, werden Sie Ihre Haut nicht wiedererkennen. Und erfreut weitermachen.

Schritt 2: Intervall-Fasten. Das bedeutet, Sie haben 8 Stunden pro Tag für die Nahrungsaufnahme und 16 Stunden fürs Fasten. Praktischerweise fällt die Nachtruhe in dieses Fastenzeitfenster. Zum Beispiel: zwischen 8.00 und 16.00 Uhr essen Sie ganz normal, danach wird nur mehr Wasser oder Tee getrunken (und geschlafen). Es gibt keine Regeln, keine Kalorienbeschränkung und es lässt sich in jeden Alltag integrieren. Wer spät arbeitet, schiebt die 8 Stunden einfach weiter nach hinten. 

Und wenn Sie es schaffen, ein wenig Bewegung durch Lift- und Rolltreppen-Vermeidung in Ihren Tag zu bringen, dann sind Sie auf dem richtigen Weg.

Haut-Check

Zu üppig gegessen, zuviel Alkohol, zuviel Nikotin. Die Haut spiegelt fast alle Sünden sofort wider. Als größtes Ausscheidungsorgan reagiert sie aber auch rasch und dankbar auf Unterstützung für den Entgiftungsprozess. Verwöhnen Sie Ihre Haut mit allen, was die Durchblutung und das Lymphsystem angekurbelt und damit die Entschlackung fördert.

Starten Sie unter der Dusche mit einer Körperbürste und einem erfrischenden Duschbad, dabei immer von unten nach oben Richtung Herzen massieren. Entwässernde Pflege unterstützt den Detoxprozess, algenbasierte Produkte liefern ausreichend Mineralstoffe, koffeinhaltige Körperpflege unterstützt den Entwässerungsprozess für ein gefestigtes, klares Hautbild.

Die Entschlackung kann das Auftreten von Hautunreinheiten im Gesicht und am Oberkörper fördern, hier helfen Reinigungsmasken auf Tonerde- oder Aktivkohle-Basis und sanfte Peelings, Gesichtstoner und die richtigen Reinigungs-Tools wie z.B. Konjac Schwämmchen. Wichtig ist die regelmäßige Anwendung.

Pflege light

Während einer Detox-Kur sollte man den angekurbelten Ausscheidungsprozess der Haut nicht stören. Daher greifen Sie in dieser Zeit zu unkomplizierten Gesichtspflegeprodukten, die Feuchtigkeit spenden und die Haut schützen. Inhaltstoffe wie Anti-Oxidantien, Hyaluronsäure oder hochwertige Öle bilden eine ideale Unterstützung. Und nicht vergessen: entwässernde und straffende Augenpflege, welche die Mikrozirkulation anregt und die Tränensäcke reduziert.

Wenn Sie Ihre Detox-Kur zwei bis vier Wochen durchhalten, starten Sie mit einem verbesserten und strafferen Hautbild, neuer Energie und wahrscheinlich auch mit weniger Gewicht in das neue Jahr. 

Und so viel Konsequenz muss auch belohnt werden. Wie wäre es mit einem Frühlingsduft?