HELGA FIALA INSPIRIERT!

Düfte

Winterdüfte - Aroma-Offensive für kalte Tage

3. Dezember. 2020

Winterdüfte - Aroma-Offensive für kalte Tage

Mit fallenden Temperaturen verändern sich auch unsere Duftvorlieben. Grüne und Zitrusdüfte haben jetzt Pause, bei Kälte und Dunkelheit bevorzugen wir Kaschmirfeeling, Geborgenheit, und Wärme. Der Winter riecht aromatisch gut. Und nicht nur das! In der Kälte entfalten zahlreiche Parfüms erst ihre wahre Schönheit,   da die kühle Umgebungstemperatur ihre Dominanz mildert. Erdige Nuancen, aromatische Opulenz, holzige Noten und samtige Kompositionen haben jetzt Hochsaison.

GOURMET-NOTEN wie Schokolade, Vanille, Mandarine, Orange, Ingwer-Konfekt, Karamell und Zimt wecken unbewusst Erinnerungen an die Kindheit, an unbeschwerte Zeiten und an Geborgenheit. Sie vermitteln Wärme und Licht, die intensiven Aromen verleihen den grauen Wintertagen Energie  und Würze. Und sie sind die perfekte Duftgarderobe für Naschkatzen.


NATUR-INSPIRIERTE DÜFTE mit erdigen Nuancen und holzige Noten vermitteln Sicherheit, Beständigkeit und Wahrhaftigkeit. Duftende Inhaltstoffe wie Patchouli, Zedern- oder Sandelholz, aber auch Grüner oder Matcha Tee,  Vetiver, Weihrauch oder Myhrre haben eine beruhigende Wirkung, auf den Träger wie auch auf jene, die den Duft an Dir riechen. 


ANIMALISCHE NUANCEN sind ebenfalls im Winter sehr beliebt, Moschus, Ambra und Leder, die Hauptvertreter dieser Kategorie, verdanken dies hauptsächlich ihrer kraftvollen, teils auch erotisierenden Wirkung. 


HAARDÜFTE sind eine ideale  Einstiegshilfe für alle, die sich erst langsam an  intensive Düfte herantasten. Das Haar ist ein wunderbarer Duftträger, die Konzentration von sogenannten Hair-Mists ist geringer als ein klassisches Eau de Parfum und durch die natürliche Haarbewegung wird der Duft immer wieder neu belebt. Auf diese Weise umhüllt er seine Trägerin den ganzen Tag auf dezente Weise. 


Winterdüfte – was Du wissen solltest

 

Je tiefer die Temperatur, umso opulenter darf Dein Parfum sein, da die Kälte die Intensität des Duftes reduziert. 

Auf trockener Haut hält Duft nicht lange. Starte den Aufbau Deiner Duftgarderobe mit einer neutralen Bodylotion oder Körpercreme und trag dann erst den Duft auf die Haut auf. So haftet Dein Lieblingsduft den ganzen Tag. Zur Intensivierung kannst Du auch die zum Duft passende Bodycream verwenden und damit ein perfektes Duft-Layering kreieren.

Achte auf die Duftintensität. Ein reines Parfum hat die höchste Konzentration an Parfumöl und hält am längsten. Weniger konzentriert sind Eau de Parfum, Eau de Toilette und Eau de Cologne, das die geringste Konzentration aufweist.

Jean Paul Gaultier Classique La Belle Eau de Parfum (EdP) 30 ml
Chloé Rose Tangerine Eau de Toilette (EdT) 30 ml
Escada Candy Love Eau de Toilette (EdT) 30 ml
Versace Eros Eau de Parfum (EdP) 50 ml
4711 Acqua Colonia Matcha & Frangipani Eau de Cologne 50 ml
Lancôme Trésor la Nuit L'Eau de Parfum (EdP) 30 ml
Tom Ford Ombré Leather Eau de Parfum (EdP) 50 ml
Narciso Rodriguez Narciso Hair Mist 30 ml
Yves Saint Laurent Black Opium Intense Eau de Parfum (EdP) 30 ml
CHANEL BODY EXCELLENCE GLÄTTENDE, STRAFFENDE ANTI-AGING-KÖRPERCREME 150 gr
Tom Ford Black Orchid Parfum 50 ml

Diese Beauty-Themen könnten dich auch interessieren: